Logo der Basaltus Grundschule Stolpen

Bäume pflanzen

Am 18. April 2019 war es endlich soweit, die Schüler der Klasse 2b und Klasse 3 warteten schon sehnsüchtig auf diesen Tag. In Absprache mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst Forstbezirk Stolpen durften die Kinder der Basaltus- Grundschule im Stadtwald Bäume pflanzen. Auf einer abgeholzten Fläche in der Nähe des Waldhauses haben wir uns getroffen. Dort wurden wir von Mitarbeitern des Sachsenforsts und einem Vertreter der Stadt Stolpen herzlich begrüßt. Nach einem stärkenden Frühstück und einer kurzen Einweisung ging es an den Start. Heute sollten wir kleine Eichen und Buchen pflanzen. Die Bäumchen waren vielleicht  einen halben Meter groß. Mit Hilfe von Pflanzwerkzeugen und starken Helfern ging es an die Arbeit. Es war gar nicht so leicht, hat aber großen Spaß gemacht. In der Pause ertönte plötzlich ein Jagdhorn. Ein Jäger las uns eine Sage aus unserer Heimat vor. Im angrenzenden Wald wurden zur selben Zeit von einem Forstarbeiter kranke Bäume gefällt. Wir durften uns seine große Maschine mal ganz aus der Nähe betrachten.
Bis unsere gepflanzten Bäume  gefällt werden können, müssen noch viele Jahre vergehen. Wir besuchen unseren Pflanzort bestimmt wieder mal. Dann sehen wir, wie sie in unserem „Basaltus“ -Wald wachsen.  Wir haben dabei gelernt, dass Bäume für unsere Umwelt und unser Klima sehr wichtig sind.

Zum Abschluss gab es für alle Schüler vom Staatsforst und der Stadtverwaltung Stolpen eine Überraschung für ihre geleistete Arbeit.

Klasse 2b und Klasse 3 mit ihren Lehrern Herr Weller und Frau Thiemig

 



zur Übersicht

powered by webEdition CMS